Passgenauigkeit – mehr als eine Floskel

Passgenauigkeit – mehr als eine Floskel

Passgenauigkeit sollte deutlich mehr als ein Schlagwort sein. Wir helfen Auszubildenden und Unternehmen.

Aber was bedeutet Passgenauigkeit nun wirklich???

In vielen Bewerbungstrainings, Bewerbungsratgebern und im HR-Talk wird gerne der Begriff der  „Passgenauigkeit“ genutzt. Was verbirgt sich nun hinter diesem Wort? Aus Sicht der Bewerber/innen geht es darum, möglichst genau zum Anforderungsprofil des Unternehmens zu passen. Bewerber/innen müssen also den Ausschreibungstext jedesmal genau hinterfragen. Die alles entscheidende Frage ist: „Bringe ich das, was da drin steht, auch mit?“

Aus Sicht der Unternehmen gilt es die Bewerbungsunterlagen zu filtern und die Passung der Bewerber/innen zu untersuchen. Dazu ist ein ganzes Set an Methoden möglich: Lebenslauf auf Kohärenz und Plausibilität prüfen, ein Assessment Center, ein Einzelgespräch oder ein Testverfahren…  Passgenauigkeit ist also keine Einbahnstraße. Es braucht Bewerber/innen, die wissen, was sie wollen und können und es braucht die Bereitschaft der Unternehmen die Passung der Kandidat/innen weitreichend zu prüfen…

Bei der Passgenauigkeit spielen neben den klassischen Faktoren wie Ausbildung und Berufserfahrung, die noch relativ leicht zu prüfen sind, die soziale Passung, sowie Einstellung und Werte eine wichtige Rolle. Sie sind entscheidende Faktoren, bei der Bindung der zukünftigen Mitarbeiter/innnen und Auszubildenden an das Unternehmen.

Um die Passgenauigkeit Ihrer Auszubildenden und Lehrlinge zu prüfen, empfiehlt die Lehrlingsbox den TALENT CHECK.

Über den Autor

lehrlingsbox administrator

Schreibe eine Antwort